Dieffenbachie (Dieffenbachia): Pflege, Standort & Blütezeit

Das Aronstabgewächs (Araceae) stammt aus den Urwäldern des tropischen Amerika. Diese dekorative Grünpflanze wirkt besonders als Solitärpflanze, aber auch in Pflanzengruppen ist sie beeindruckend. Im Handel werden mehr als 30 Sorten angeboten, darunter viele mit gelbflächiger Musterung auf der grünen Blattgrundfarbe.

Merkmale

Die auffällig  großen und immergrünen Blätter zeigen nach unten. Sie sind weich und fleischig und mit einer weißen oder auch cremefarbenen Zeichnung versehen. Der dicke Stamm ist verholzt und unverzweigt. Mit zunehmendem Alter der Pflanze wird er an seiner Basis kahl. Die ausdauernde Pflanze kann bis 1,5 m hoch werden. Gelegentlich erscheint eine aronstabähnliche Blüte. Dann bilden sich die Blätter zurück.

Der Pflanzensaft ist giftig und greift Haut und Schleimhäute an.

Standort

Die Dieffenbachie liebt einen hellen bis schattigen Standort, niemals sonnig. Allerdings gedeihen grünblättrige Arten auch im vollen Schatten. Im Sommer sollte die Zimmertemperatur bei 20 °C liegen und im Winter mindestens 15 °C betragen. Die Pflanzen benötigen ganzjährig eine hohe Luftfeuchtigkeit. Zugluft und Temperaturschwankungen vertragen sie nicht.

Dieffenbachie Pflege

Zimmerpflanzen pflegenWährend der Monate März bis August muss reichlich und ab September mäßig lauwarm gegossen werden, am besten von unten. Für ein regelmäßiges Besprühen  und Abwischen mit lauwarmen Wasser ist die Pflanze dankbar. Vom Frühjahr bis Herbst wird regelmäßig, aber sparsam einmal in der Woche gedüngt. Zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit ist ein indirektes Besprühen mit gefiltertem Wasser angebracht. Ein Umtopfen ist im Frühjahr möglich. Ältere Pflanzen können im Frühsommer einen Verjüngungsschnitt erhalten. Anschließend treibt die Dieffenbachie erneut aus.

Blütezeit

Gelegentlich kann eine aronstabähnliche Blüte erscheinen.

Vermehrung

Generell ist die Vermehrung recht einfach. Entweder schneidet man im Frühjahr 10 bis 15 cm lange Kopfstecklinge und lässt diese unter Glas bei einer Bodentemperatur von 21 °C bewurzeln oder man verwendet Stammstecklinge. Dazu wird dann ein 10 cm langes Stammstück mit einem Vegetationspunkt waagerecht auf die Erde gelegt und anschließend wie ein  Kopfsteckling weiterbehandelt.

Krankheiten und Schädlinge

Es können Blattläuse, die Rote Spinne und Blasenfuß auftreten.

Dieffenbachie Zimmerpflanzen Tipp

Aufgrund der Giftigkeit sollten nach jedem Berühren der Pflanze die Hände gewaschen werden.

Die Dieffenbachie eignet sich auch hervorragend zur Hydrokultur.


Weitersagen: