Efeu (Hedera helix) – Zierefeu, Zimmerefeu: Pflege, Standort & Blütezeit

Diese beliebte Zimmerpflanze ist bereits seit dem Altertum dem Menschen bekannt. Efeu ist eine selbstklimmende Kletter- und Rankpflanze. Sehr beliebt ist Efeu zur Pflanzung in Schalen oder als Ampelpflanze. Es gibt unterschiedliche Arten und Sorten. Sie unterscheiden sich in der Blattfärbung- und form. Efeu gehört zur Familie der Araliengewächse (Araliaceae).

Merkmale

Die kletternde Pflanze besitzt Luftwurzeln. Der Stengel ist holzig. Die Blätter können je nach Sorte dunkelgrün oder hell gezeichnet sein, meist sind sie gelappt. Das Laub von Jungpflanzen zeigt oft eine andere Form und Färbung als vollentwickelte Pflanzen. An älteren Stängeln verschwinden die Luftwurzeln. Die kugeligen Doldenblüten stehen in Büscheln an den Triebenden. Daraus entwickeln sich schwarze, cremefarbene, gelbe oder orangefarbene Früchte. Die Beeren enthalten Giftstoffe. Die Pflanzen können 1 bis 2 m oder höher werden.

Standort:

Efeu liebt einen schattig bis halbschattigen Standort. Allerdings müssen buntlaubige Sorten heller stehen, aber vor praller Sonne geschützt sein. Der ideale Standort ist ein Ost- oder Westfenster. Der Efeu liebt Morgen- und Abendsonne. Im Winter ist ein kühler Standort angebracht, da es sonst leicht zu Schädlingsbefall kommen kann. An die Zimmertemperatur ist Efeu recht anpassungsfähig. Er ist aber nicht für stark beheizte Räume geeignet. Im Sommer sind normale Raumtemperaturen gut, im Winter verträgt die Pflanze auch 0 bis 1 °C. An luftigen Standorten gedeiht Efeu besonders gut.

Efeu Pflege

Zierefeu (hedera-helix)

Zierefeu (hedera-helix)

Im Sommer muss der Efeu relativ feucht gehalten werden, aber der Wurzelballen darf dabei nicht vernässen. Im Winter hingegen wird nur so viel gegossen, dass das Substrat nicht austrocknet. Vom Frühjahr bis Herbst wird alle 14 Tage gedüngt. Zimmerefeu sollte jährlich im Frühjahr oder Sommer umgetopft werden. Kahle Triebe schneidet man regelmäßig zurück.

Blütezeit

Blüten erscheinen in den Monaten September/Oktober.

Vermehrung

Ganzjährig kann diese Pflanze durch Kopf- und Triebstecklinge vermehrt werden. Dazu werden die Ranken in 10 cm lange Stücke geschnitten und dann zu mehreren in eine sandig- humose Erdmischung gesteckt. Die Bewurzelung erfolgt bei

18 °C.

Krankheiten und Schädlinge

Es können die Rote Spinne und die Blattfleckenkrankheit auftreten.

Zimmerefeu Zimmerpflanzen Tipp

Bei hohen Temperaturen sollten die Pflanzen besprüht oder einfach in eine Schale mit nassen Kieseln gestellt werden. So wird die Luftfeuchtigkeit erhöht. Efeu eignet sich auch für die Hydrokultur. An einem dunklen Standort verlieren buntlaubige Sorten ihre Blattzeichnung.

 


Weitersagen: